Sie sind hier: Startseite Forschung Europäischer Cluster für Klima-, Energie- und Ressourcensicherheit

Europäischer Cluster für Klima-, Energie- und Ressourcensicherheit

EUCERS Header

In der Vergangenheit war die Diskussion um Geopolitik durch Sicherheits- und ökonomische Fragen bestimmt. Es zeigt sich jedoch immer deutlicher, dass Interdependenzen zwischen Klimawandel, Energie, natürlichen Rohstoffen und Geopolitik sich verstärken und komplexer werden, somit der Klima-Energie-Ressourcen-Nexus ein immer bestimmenderer Faktor für außen- und sicherheitspolitische Fragestellungen wird. Zentrale Themen unserer Zeit wie Pipeline-Governance, Energienationalismus, Wasserkonflikte und Wettläufe um Ressourcen oder durch schmelzendes Polareis frei werdendes Territorium stellen neue sicherheitspolitische Herausforderungen und auch Chancen für staatliche wie nichtstaatliche Akteure. Aus dieser zusätzlichen Ebene eines bereits komplexen Systems erwachsen wichtige Fragen: Worin resultieren gegenwärtige Entwicklungen? Wo ergeben sich neue Möglichkeiten, wo entstehen neue Bedrohungen? Welche Akteure wird es berühren? Wie kann strategisch reagiert werden?

Das European Cluster for Climate, Energy and Resource Security (EUCERS) ist ein interdisziplinäres Forschungsvorhaben am CASSIS, das die Notwendigkeit erkannt hat, diese Fragen zu behandeln und mögliche strategische Antworten für ein sich schnell zu einem zentralen Thema entwickelndes Feld zu entwerfen. Mit einem holistischen Ansatz und der Anwendung einer breiten methodischen ­ akademischen und praxis-orientierten ­ Basis werden relevante Analysen erstellt, Diskussionsforen organisiert und wissenschaftliche Lehre durchgeführt. Das Ziel ist es, unser Verständnis für diese relativ neue Dimension von Sicherheitspolitik zu verbessern, wertvolle Beiträge zur wissenschaftlichen Debatte zu leisten und effektive Strategien zu entwickeln, um dem geopolitischen Einfluss von Klimawandel, Energie und natürliche Ressourcen auf Staaten und Gesellschaften auf der ganzen Welt zu begegnen.

Leitung

Aktuelle Publikationen

Artikel "Eine transatlantische Doppelstrategie gegenüber China"

Die Wahl Joe Bidens zum amerikanischen Präsidenten hat Erwartungen an bessere Beziehungen zwischen den USA und Europa geweckt. Nirgendwo sind sie notwendiger als bei der Formulierung einer gemeinsamen China-Strategie. Autoren: Gerhard Hinterhäuser, Friedbert Pflüger

 
 
 

Strategy Papers

Strategy Papers

EUCERS publiziert Strategy Papers über die Geopolitik der Energie und anderer Ressourcen. Bisherige Ausgaben umfassen Themen, wie die strategischen Perspektiven auf unkonventionelles Gas (basierend auf einem Forschungsgipfel, welcher gemeinsam mit dem britischen Foreign and Commonwealth Office organisiert wurde), die Zukunft der Kohle, der arabische Frühling sowie dessen Einfluss auf Versorgung und Produktion in den globalen Energiemärkten.

Mehr dazu

Reflexionen

Reflections

EUCERS Reflexionen ist eine Publikationsserie von Diskussionspapieren, deren Intention es ist, Debatte und Austausch von Ideen zu stimulieren sowie einen Ort zur Verfügung zu stellen, an dem Wissenschaftler*innen und Praktizierende ihre Arbeit einer breiten Leserschaft präsentieren können und die Möglichkeit bekommen, mit der Arbeit der etablierten Expert*innen-Gemeinschaft zu Themen aus dem Bereich Energie- und Ressourcensicherheit, Kontakt aufzunehmen.

Mehr dazu

Geschichte

Geschichte

Das European Cluster for Climate, Energy and Resource Security (EUCERS) wurde im Oktober 2010 im Bereich War Studies des King's College London etabliert und fokussiert sich darauf, das Verständnis zu fördern, wie unsere Energie- und Ressourcennutzung die internationalen Beziehungen beeinflusst. Seit der Gründung verpflichtet sich EUCERS der Produktion politisch relevanter Forschung durch seine Strategy Papers Publikationsreihe, einschneidenden Beiträgen zur wissenschaftlichen Debatte durch eine Reihe regelmäßiger vierteljährlicher Forschungsgipfel sowie der Bereitstellung hervorragender Forschungsgeleiteter Möglichkeiten für Professionelle und Studierende rund um die Welt, in Form von Übungsseminaren und akademischen Stipendien.

Seit 2014 war EUCERS durchgehend, von dem Think Tanks and Civil Societies Program (TTCSP) der Universität Pennsylvania, unter den weltweit besten politischen Energie- und Ressourcen Think-Tanks eingereiht.

EUCERS ConferenceForschung und Dialog sind das Herz der Aktivitäten des Clusters. Mit Expertise in Strategieforschung, internationalen Beziehungen und Energiepolitik strebt EUCERS danach, akademische Rigorosität zu Debatten in Regierung und Wirtschaft beizutragen und globale Entscheidungsträger*innen zu informieren. Die Mitglieder und zugehörigen Wissenschaftler*innen des Clusters erstellen viel gelesene Publikationen, welche die zentralen Energie- und Klimaprobleme unserer Zeit erkunden. Unsere Publikationen umspannen ein breites Sortiment an Themen und sind dazu vorgesehen, Entscheidungsträger*innen und Energiefachleute bei ihren Entscheidungen anzuleiten, während die regelmäßigen Veranstaltungen eine neutrale Plattform zum offenen Austausch von Perspektiven und Ansichten zwischen Wissenschaftler*innen, Entscheidungsträger*innen, Industrie, Medien und der breiten Öffentlichkeit bieten.

Seit 2021 ist EUCERS Teil des Center for Advanced Security, Strategic and Integration Studies (CASSIS) an der Rheinische Friedrich-Wilhelms Universität Bonn.

Das Veranstaltungsarchiv von EUCERS finden Sie hier.

Lehre

Lehre

EUCERS organisiert an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn eine Reihe von Seminaren, die sich mit den diversen Problemen von Klima-, Energie-, und Ressourcensicherheit beschäftigen und damit Studierenden eine geopolitische Perspektive auf Bedingungen, Risiken und Korrelationen dieses komplexen und hoch relevanten Feldes ermöglichen.

Eine Liste aller aktueller und vergangener Lehrveranstaltungen finden Sie hier.

Artikelaktionen