Flottenmodernisierung im Kontext chinesischer Geopolitik

Trotz des Status als klassische Landmacht verfolgt die Volksrepublik China seit den 1980er Jahren eine systematische Aufrüstung ihrer Seestreitkräfte. Zunächst Bestandteil der „Vier Modernisierungen“ Deng Xiaopings, haben sich die chinesischen Verteidigungsausgaben insgesamt stetig vergrößert, während die militärischen Kapazitäten spürbar zugenommen haben. In den letzten Jahren sind die Implikationen dieses Trends insbesondere im Bereich der Marine deutlich zu bemerken. Chinas Flotte hat eine enorme Größe erreicht, besitzt Flugzeugträger und moderne U-Boote und hat ihren Operationsradius bis in die Ostsee ausgedehnt. Zudem wurde im Jahr 2017 die erste chinesische Marinebasis in Dschibuti errichtet. Diese Entwicklungen werfen zahlreiche Fragen auf, die in unserer Veranstaltung adressiert werden sollen.
Zeit
Donnerstag, 28.10.2021 18:30 Uhr - 20:00 Uhr
Veranstaltungstyp
Event
Themengebiet
Verteidigung, Internationale Konflikte, Maritime Sicherheit, Systemische Rivalität, China, Indo-Pazifik
Zielgruppen

Öffentlich

Sprachen
Deutsch
Ort
Zoom
Reservierung
Nein
Veranstalter
CASSIS
Wird geladen