Chinas ökonomischer Fußabdruck in Europa

Die Auswirkungen von Chinas wirtschaftlicher und politischer Präsenz in Europa sind Gegenstand hitziger Debatten. Obwohl chinesische Investitionen in den letzten Jahren rückläufig waren, ist die Frage umstritten, ob und wie viel Firmen aus China in verschiedene Sektoren und die sogenannte „kritische Infrastruktur“ investieren dürfen, zu der zum Beispiel Telekommunikation und Energieversorgung zählen. Trotz des Verhandlungsstillstands beim geplanten EU-China Investitionsabkommen blieben die Handelsverflechtungen während der Corona-Pandemie ungebrochen eng. Auch Chinas Absatzmarkt ist weiterhin zentral für zahlreiche europäische Firmen. Die zukünftige Ausrichtung der EU-China Beziehungen dürfte sich daher maßgeblich auf dem Feld der Ökonomie mitentscheiden.
Zeit
Donnerstag, 24.02.2022 - 18:30 Uhr - 20:00 Uhr
Veranstaltungsformat
Event
Themengebiet
Globalisierung, Wirtschaft
Zielgruppen

Alle Interessierten

Ort
Zoom
Reservierung
nicht erforderlich
Veranstalter
CASSIS
Wird geladen