Sie sind hier: Startseite Veranstaltungen Vergangene Veranstaltungen Veranstaltungen 2020

Veranstaltungen 2020

25. Februar 2020 | Resolving the disputes in the South China Sea

Poster HaytonLecture with

Dr. Bill Hayton
Chatham House & BBC

The contemporary disputes in the South China Sea are commonly regarded as intractable and irresolvable. This presentation will argue the opposite. It will show that it is not necessary to understand the entire history of the South China Sea to reach a judgement on the overlapping claims. What is required is an examination of the evidence put forward by the contesting claimants. Nationalistic claims to large groups of features can be tested by disaggregating them and seeking evidence for actual occupation of specific features. This opens a way forward based upon compromise and the recognition of the status quo.


This event took place in cooperation with the AmerikaHaus Nordrhein-Westfahlen e.V.


 

 

12. Februar 2020 | The Geopolitical Implications of Climate Change

Poster ChellaneyLecture and panel discussion with

Professor Brahma Chellaney
Center for Policy Research in New Delhi

Climate Change and Geopolitics: Human activities are contributing to hydroclimate changes, including greater parched conditions. Climate change, for its part, expresses itself through water, including in the form of more frequent storms and hurricanes and accelerated ocean-level rise. The climate-water nexus is at the core of our environmental challenges. Yet the biggest impediment to tackling the challenges is international geopolitics. Without improved global geopolitics, there can be no effective counter against global warming.

This event was kindly supported by the Konrad-Adenauer-Stiftung and took place in cooperation with King's College London and the European Centre for Climate, Energy and Resource Security (EUCERS).

 

 You can watch a recording of the lecture here.

 

 

 

6. Februar 2020 | Komplizierte Nachbarschaft: Wie können Deutschland und Europa zur Stabilisierung des Nahen und Mittleren Ostens beitragen?

Poster BroseVortrag von

Ekkehard Brose
Botschafter und neuer Präsident der Bundesakademie für Sicherheitspolitik (BAKS) in Berlin

Die gezielte Tötung des iranischen Al-Quds-Führers Qasem Soleimani durch die USA im Irak und der Abschuss einer ukrainischen Passagiermaschine durch den Iran hat die Lage in der Region noch einmal verschärft. Die Europäische Union (EU) sucht nach Möglichkeiten, eine eigene Rolle in der Region einzunehmen, während die USA neue Sanktionen gegen den Iran erlassen.

Schonungslos zeigt sich, dass ein transatlantisches Vorgehen in der Region nicht existiert und Uneinigkeit über das weitere Vorgehen herrscht. Wir möchten mit Ihnen über den Beitrag der EU und von Deutschland zur Stabilisierung der Region diskutieren und wie die EU gemeinsame strategische Ansätze für eine Friedenslösung entwickeln kann.

Die Veranstaltung fand mit freundlicher Unterstützung der Peter Klöckner-Stiftung und in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V. statt.

 

 Die Aufnahme des Vortrags können Sie sich hier ansehen.

 

 30. Januar 2020 | Cyber Security Slam

Cyber Sec Slam - Poster (Finale Version).pngScience Slam mit mit 6 Kurzvorträgen zum Thema Cyber Security

 

Der Cyber-Raum, unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2020. Die Hoffnungen, die mit der fortschreitenden Digitalisierung und Vernetzung verbunden werden, sind groß. Ebenso groß ist die Furcht vor Bedrohungen unserer „ans Netz“ gekoppelten Sicherheit. Ransomware, Clickjacking, DDoS-Attacken – die Arten der Angriffe und ihrer Verursacher sind vielfältig. Da das Sicherheitssystem immer gewinnen muss, der Angreifer hingegen nur ein einziges Mal, verlangt erfolgreiche Cyber-Sicherheit die Beteiligung aller.

Ziel unseres Slams war es, in maximal 10-minütigen Vorträgen aktuelle Forschung, Projekte und Erkenntnisse aus dem Bereich der Cyber-Sicherheit auf unterhaltsame Weise vorzustellen. Das Publikum wählte danach den besten Slam des Abends aus! Der Gewinner, Pascua Theus, ging mit einem Preisgeld von 500€ nach Hause.

In Kooperation mit dem Cyber Security Cluster Bonn, der axxessio GmbH und der Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg.

Eine Übersicht der Slammer des Abends finden Sie hier.

Die Aufnahme des Gewinnerslams können Sie sich hier ansehen.

 

28. Januar 2020 | Menschenrechte und Außenpolitik - Ein Weg zwischen Idealismus und Realismus?

Pflüger - Plakat - 300x424Vortrag und Diskussion mit

Prof. Dr. Friedbert Pflüger
Direktor des European Centre of Energy and Resource Security (EUCERS), King's College London

Das Spannungsfeld zwischen (legitimen) ökonomischen Interessen sowie Friedens- und Stabilitätszielen einerseits und menschenrechtlichen Erwägungen andererseits ist immer wieder ein Thema öffentlicher Kontroversen. Die Menschenrechte in China und Hongkong, in Saudi-Arabien, im Iran, in Russland oder in Venezuela stellt die westlichen Staaten immer wieder vor große Herausforderungen. Verändern wirtschaftliche Beziehungen politische Systeme ("Wandel durch Annäherung")? Dürfen wir die Westminster-Demokratie anderen Kulturen einfach „überstülpen"? Ist "stille Diplomatie" unter Umständen wirksamer als menschenrechtliche Fanfaren? Muss deutsche und europäische Außenpolitik in der Welt von heute realpolitischer werden?
Prof Dr. Pflüger versuchte, in diesem Geflecht von Werten und Interessen einige Grundsätze als Leitschnur der deutschen und europäischen Außenpolitik zu formulieren.

Den Vortrag als PDF ansehen.

 

 

15. Januar 2020 | Looking Ahead - Security Governance Challenges in Africa

Diescho_Plakat.jpgLecture and discussion with

Prof. Dr. Dr. Joseph Diescho
Former Managing Director of the Namibia Institute of Public Administration and Management

Africa is a continent in flux. It remains at the crossroads of old and new civilizational dynamics.

Predominantly pre-capitalist, it is also becoming the playground for new economic forces, such as the Chinese thrust on the world stage. With its extraordinary demographic growth, corruption among the post-colonial African elites worsening and faced with the systemic difficulties of governing states whose colonial borders neglect cultural ones, the continent is ripe with potential, but also a fertile breeding ground for further religious and ethnic assertions, conflicts and violent strives.

Security governance in Africa is clearly set to become even more uncertain in the future. At the same time, Africa’s development is a key factor in Europe’s stability as well. Where is this complex, young and rapidly changing continent headed? CASSIS will receive Prof. Dr. Dr. Joseph Diescho to look ahead, illuminate existing terrains of potential conflicts, and anticipate potential future developments.

Read our report of the event here.

 

 

Artikelaktionen