Antje Nötzold.jpg
© CASSIS

PD Dr. Antje Nötzold

Associate Fellow

Kontakt

E-Mail: antje.noetzold@phil.tu-chemnitz.de
Telefon: +49 371 531-35570


Profil

Dr. Antje Nötzold ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur Internationale Politik der TU Chemnitz. Zudem ist Antje Nötzold Non-Resident Fellow am American Institute for Contemporary German Studies (AICGS) an der Johns Hopkins University, Washington DC. Sie war Teilnehmerin im „International Visitor Leadership Program“ des U.S. State Departments und Resident Research Fellow am AICGS sowie langjähriges Mitglied des interdisziplinären Arbeitskreis Junge Außenpolitiker der Konrad-Adenauer-Stiftung und der internationalen Expert Advisory Group „European and South Mediterranean Actors – Partners in Conflict Prevention and Resolution“. Nach ihrem Studium der Politikwissenschaft und Betriebswirtschaftslehre in Chemnitz und Sydney wurde Nötzold mit einer Arbeit zur europäischen und chinesischen Energiepolitik und den Implikationen für die europäische Energieversorgungssicherheit promoviert. Ihre Habilitationsschrift analysierte die „Entscheidung zur Denuklearisierung. Eine Prozessanalyse der nuklearen Abrüstung in Südafrika und Implikationen für die Non-Proliferationsforschung und -politik“. Zu Nötzold Publikationen zählen neben Monographien und Sammelbänden Artikel in unterschiedlichen Fachzeitschriften und Sammelbänden sowie in knappen, an Politikberatung ausgerichteten Formaten. Antje Nötzold referierte bei zahlreichen Fachtagungen und renommierten internationalen Wissenschaftsinstitutionen im In- und Ausland.


Forschungsschwerpunkte

Nukleare Non-/Proliferation | Denuklearisierungsentscheidungen und -prozesse | Europäische und chinesische Energie- und Ressourcenpolitik | Versorgungssicherheit mit Energie und strategischen Rohstoffen | Nexus Klima-, Energie- und Geopolitik | Sicherheitspolitik im Nahen und Mittleren Osten


Forschungsprojekte


Ausgewählte Veröffentlichungen  

  • Der Atomwaffenverbotsvertrag. Fortschritt für das Non-Proliferationsregime?, in: dies. /Hilz, Wolfram (Hrsg.): Die Zukunft Europas in einer Welt im Umbruch. Festschrift zum 65. Geburtstag von Prof. Dr. Beate Neuss, Wiesbaden 2018, S. 353-375
  • Ukraine—Out of the Spotlight, Out of the West’s Interest? German and U.S. Viewpoints on the Resolution of the Ukrainian-Russian Conflict and Its Security Implications, in: AICGS: Transatlantic Perspectives, 11. Dezember 2015, http://www.aicgs.org/publication/ukraine-out-of-the-spotlight-out-of-the-wests-interest/.
  • Der Nukleare Nichtverbreitungsvertrag: Stolperstein oder Wegweiser zur Lösung des Nuklearkonflikts mit Iran?, in: Bock, Andreas M./ Henneberg, Ingo (Hrsg.): Iran, die Bombe und das Streben nach Sicherheit. Strukturierte Konfliktanalysen, Baden-Baden 2014, S. 111-132.
  • Chinese Energy Policy and its Implication for Global Supply Security, in: The Journal of East Asian Affairs, Jg. 26, Heft 1 (2012), S. 129-154.
  • Die Energiepolitik der EU und der VR China. Handlungsempfehlungen zur europäischen Versorgungssicherheit, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2011.

Eine ausführliche Liste der Publikationen finden Sie hier.

Wird geladen