Die sicherheitspolitische Lage Europas

Die gegenwärtige sicherheitspolitische Debatte in den deutschen Leitmedien ist auf wenige tagespolitische Themen beschränkt. Etwa auf die verteidigungspolitischen Initiativen Emmanuel Macrons, Trumps laute Überlegungen zum Rückzug aus Syrien und Afghanistan sowie die Diskussion über die 2%-Verpflichtungen der NATO-Staaten. Diese Konflikte und Unterredungen sind zwar von großer Bedeutung, können jedoch die gegenwärtigen und zukünftigen sicherheitspolitischen Herausforderungen Europas und der NATO nicht adäquat abbilden. Deshalb ist sehr wichtig, dass militärische Verantwortliche den Dialog mit Gesellschaft und Politik aufnehmen, um dort „proaktiv Stellung zu beziehen“. Dabei gibt es drei zentrale Herausforderungen und Aufgabenbereiche der Bundeswehr: die Bedrohung aus dem Cyberraum und durch den internationalen Terrorismus sowie die politischen Einflussmöglichkeiten und militärischen Kapazitäten der Russischen Föderation an der Ostflanke der NATO.
Zeit
Donnerstag, 21.03.2019 09:00 Uhr - 10:00 Uhr
Veranstaltungstyp
Event
Themengebiet
Europa, Außen- und Sicherheitspolitik
Zielgruppen

Öffentlich

Ort
-
Reservierung
Nein
Veranstalter
CASSIS
Wird geladen