Zivilgesellschaft und Menschenrechte in der digitalen Diktatur

15. Juli 2021, 18:30 - 20:00 Uhr

Webinar via Zoom

Dass Digitalisierung Gesellschaften grundlegend verändert, stimmt für China ebenso wie weltweit. Chinesinnen und Chinesen haben die vielfältigen neuen Nutzungsmöglichkeiten digitaler Technologien von den sozialen Medien bis hin zur elektronischen Justiz und im Gesundheitswesen schnell angenommen. Chinesische Digitalkonzerne haben kommerzielle Ökosystem geschaffen, die teils ihren Konkurrenten in den USA voraus sind. Die neuartigen und umfassenden Lenkungs- und Überwachungsdimensionen des chinesischen Internets stehen im Zentrum des Interesses, da sich in den letzten Jahren die politischen Rahmenbedingungen in China verhärtet haben und auch der Staats- und Parteiapparat in vielfältiger Weise digitale Technologien zur Überwachung seiner Bürger einsetzt.

 

Das moderne China hat damit endgültig Liberalisierungshoffnungen enttäuscht und gezeigt, wie sich autoritäre Systeme mithilfe digitaler Technik stabilisieren können. Welche Auswirkungen haben die unterschiedlichen Aspekte digitaler Diktatur auf die Zivilgesellschaft und Menschenrechte in China? Welche Bedeutung hat Chinas Gegenmodell der Digitalisierung für Deutschland und Europa? Hat der Westen noch Handlungsspielräume, um auf die Menschenrechtslage in China einzuwirken? Und könnte China im Systemwettstreit sein eigenes Modell gar erfolgreich exportieren?


Ablauf

Begrüßung:

Prof. Dr. Maximilian Mayer
Junior-Professor für Internationale Beziehungen und globale Technologiepolitik, Universität Bonn

Iris B. Müller
Referentin des Landesbüros NRW der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Im Gespräch:

Prof. Dr. Kristin Kupfer-Shi
Professorin für Sinologie, Universität Trier und Associate Fellow am MERICS 

Gyde Jensen
MdB, FDP, Vorsitzende des Ausschusses für Menschenrechte und humanitäre Hilfe im Deutschen Bundestag

Moderation:

Dr. Mariana Rudyak
Universität Heidelberg


Weitere Informationen

Dialogreihe: "Chinas Moderne Begreifen - Europäische Reflexionen"

In Kooperation mit der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit.

Diese Veranstaltung hat in deutscher Sprache stattgefunden.


Kommende Veranstaltungen
The Strategic Orientation of NATO
Hörsaal I, University of ...
17:00 - 18:30
„The Strategic Orientation of NATO after Madrid and the Alliance’s Nexus with the EU“ mit Jaap de Hoop Scheffer, ehemaligen Generalsekretär der NATO.
RVL Ukraine-Krieg: Geopol. Machtverschiebungen im Schwarzmeerraum
Hauptgebäude Universität ...
18:00 - 19:30
Der russische Überfall auf die Ukraine hat den Krieg in die Mitte Europas zurückgebracht. Bisher haben EU und NATO während des Ukraine-Krieges überraschend ...
Die sicherheitspolitische Bedeutung des Weltraums
Festsaal der Universität ...
18:00 - 19:30
Der Weltraum ist unendlich, die begehrten Plätze rund um die Erde allerdings begrenzt - und umkämpft. Hier operieren Satelliten, die Dienste erfüllen, welche ...
Klimawandelbedingte Bedrohungen für die Wassersicherheit
Webinar via Zoom
16:00 - 17:30
Mehr als ein Drittel der Menschen in Afrika haben Studien zufolge keinen gesicherten Wasserzugang. Trotz der globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung der UN ...
Wird geladen