Die Geostrategische Situation

Ringvorlesung: Strategische Konsequenzen des Ukraine-Kriegs

21.04.2022 18:00 Uhr - 19:30 Uhr | Hauptgebäude, HS IX

Der russische Überfall auf die Ukraine hat den Krieg in die Mitte Europas zurückgebracht. Bisher haben EU und NATO während des Ukraine-Krieges überraschend geschlossen reagiert. Doch wie lange kann diese Einigkeit anhalten und wo besteht Konfliktpotenzial?
 
Die energiepolitischen und ökonomischen Konsequenzen für die Europäer sind bereits enorm. Zugleich tobt ein Cyberkrieg, der schon lange vor dem russischen Überfall auf die Ukraine am 24. Februar begonnen hat. Soziale Medien spielen eine noch nie dagewesene Rolle für die Bewertung des Kriegsgeschehens. Zugleich hat der Ukraine-Krieg Folgen für das Verhältnis der Europäer zu anderen Akteuren. Die Türkei oder China rücken in eine Vermittlerrolle.
 
Werden die transatlantischen Beziehungen dauerhaft wiederbelebt und geht die Gemeinsame Sicherheitspolitik der EU am Ende tatsächlich gestärkt aus diesem Konflikt hervor? Worin bestehen langfristige strategische Veränderungen und wie sehen Lösungsszenarien für die Zukunft der Ukraine aus? Diese und weitere Fragen werden in der Ringvorlesung von Experten und Expertinnen des CASSIS thematisiert.

RVL 2.jpg

Ablauf

Begrüßung & Einleitung:

Prof. Dr. Wolfram Hilz

Direktor des CASSIS & Professor für Politische Wissenschaft, Universität Bonn

Dr. Cedric Bierganns

Referent Sicherheitspolitik und Bundeswehr, Konrad-Adenauer-Stiftung

Dr. Enrico Fels

Geschäftsführer des CASSIS

 

Referent:

Dr. Joachim Weber

Senior Visiting Fellow Strategische Vorausschau und Risikoanalyse am CASSIS


Weitere Informationen

 
In Kooperation mit der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.


Wird geladen