Deutschland und der Krieg in der Ukraine

Ringvorlesung: Strategische Konsequenzen des Ukraine-Kriegs

30.06.2022 18:00 Uhr - 19:30 Uhr | Hauptgebäude, HS IX

Der russische Überfall auf die Ukraine hat den Krieg in die Mitte Europas zurückgebracht. Bisher haben EU und NATO während des Ukraine-Krieges überraschend geschlossen reagiert. Doch wie lange kann diese Einigkeit anhalten und wo besteht Konfliktpotenzial?
 
Die energiepolitischen und ökonomischen Konsequenzen für die Europäer sind bereits enorm. Zugleich tobt ein Cyberkrieg, der schon lange vor dem russischen Überfall auf die Ukraine am 24. Februar begonnen hat. Soziale Medien spielen eine noch nie dagewesene Rolle für die Bewertung des Kriegsgeschehens. Zugleich hat der Ukraine-Krieg Folgen für das Verhältnis der Europäer zu anderen Akteuren. Die Türkei oder China rücken in eine Vermittlerrolle.
 
Werden die transatlantischen Beziehungen dauerhaft wiederbelebt und geht die Gemeinsame Sicherheitspolitik der EU am Ende tatsächlich gestärkt aus diesem Konflikt hervor? Worin bestehen langfristige strategische Veränderungen und wie sehen Lösungsszenarien für die Zukunft der Ukraine aus? Diese und weitere Fragen werden in der Ringvorlesung von Experten des CASSIS thematisiert.


Ablauf

Begrüßung & Einleitung:

Prof. Dr. Wolfram Hilz

Direktor des CASSIS & Professor für Politische Wissenschaft, Universität Bonn

Dr. Cedric Bierganns

Referent Sicherheitspolitik und Bundeswehr, Konrad-Adenauer-Stiftung

Dr. Enrico Fels

Geschäftsführer des CASSIS

 

Referent:

Botschafter a.D. Dr. Hans-Dieter Heumann

Senior Fellow am CASSIS & Präsident der Bundesakademie für Sicherheitspolitik a.D.


Weitere Informationen

Termine und Referenten:

21.04.: Dr. Joachim Weber: Die Geostrategische Situation

28.04.: Prof. Dr. Andreas Heinemann-Grüder: Warum führt Russland Krieg?

05.05.: Dr. Iulian Romanyshyn: Invaded - Ukraine at war with the Russian superpower (Vortrag in englischer Sprache)

12.05.: Dr. Frank Umbach: Die Geoökonomische Situation – endgültiger Titel noch ausstehend

19.05.: Dr. Sven Herpig: Der Ukraine-Konflikt in der Cyber-Domäne

02.06.: Prof. Dr. Maximilian Mayer: Prekäre Neutralität? Welche Rolle spielt China im Ukraine-Konflikt?

23.06.: Prof. Dr. Ulrich Schlie: Die Evolution der Transatlantischen Beziehungen im Zuge der Ukraine-Krise

30.06.: Botschafter a.D. Dr. Hans-Dieter Heumann: Deutschland und der Krieg in der Ukraine

07.07.: Dr. Shushanik Minasyan: Geopolitische Machtverschiebungen im Schwarzmeerraum im Zuge des Ukraine Kriegs

In Kooperation mit der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.


Kommende Veranstaltungen
Chinas Zivilgesellschaft in der autoritären Moderne
Zoom
18:30 - 20:00
China. Zensur, Einschränkungen, Regulationen und andere Maßnahmen haben nicht nur den Spielraum zivilgesellschaftlicher Akteure wie ...
Hybride Kriegsführung - Workshop mit Strategischem Planspiel
Genscherallee 3, 53113 ...
09:00
Der Workshop, geleitet von Oberst i.G. Sönke Marahrens, dem deutschen Vertreter am Hybrid Centre of Excellence in Helsinki, bietet einen Einblick in die ...
Zwei Jahre ‚Zeitenwende‘
Hauptgebäude Universität ...
18:00
Was ist übrig vom Eintritt in ein neues sicherheitspolitisches Zeitalter? Nach zähen Verhandlungen wurde Deutschlands erste Nationale Sicherheitsstrategie ...
Weltfrauentag: Zur Rolle von Frauen in Kriegen und Konflikten
Lennéstraße 6
16:15 - 17:45
Anlässlich des Internationalen Frauentags wird die Rolle der Frauen in modernen Kriegen und Konflikten diskutiert. Obwohl Frauen statistisch gesehen selten als ...
Wird geladen