Der Atlantik - „Hausmeer“ der atlantischen Zivilisation

05. Dezember 2023 | 18:15-19:45 Uhr | Hörsaal III, Hauptgebäude Universität Bonn

Der Nordatlantik wurde über hunderte von Jahren zur Lebensader Europas und ist nach den Weltkriegen fast so etwas wie ein Binnenmeer zwischen Europa und Amerika geworden. Seit langem ist er nicht nur symbolisch das verbindende Meer unserer Westbindung, ein gewichtiger Garant unseres Klimas, als eine Quelle unserer Energie, als Verkehrsweg und als Zentrum unserer Sicherheit. Ist er das auch jetzt noch, und vor allem: bleibt er das? Wie verlässlich ist diese über lange Zeiträume gewachsene Bindung? Hat die nicht nur amerikanische Fokussierung auf den Indo-Pazifik andere Prioritäten gesetzt? Ist die Wiederaufstellung der 2. US Flotte in Norfolk, Virginia, ein Signal für unsere Sicherheit und eine Warnung an die Russische Föderation? Es sind viele Fragen, die die Betrachtung des Atlantiks aufwirft.


Programm

Vortrag:

Vizeadmiral a.D. Lutz Feldt,

ehem. Inspekteur der Marine

 

Fragen & Antworten


Kommende Veranstaltungen
Der Ozean als Wissensraum
Hörsaal VII, Hauptgebäude...
18:15 - 19:45
Deutschland unterhält eine umfangreiche Flotte an Forschungsschiffen. Die Wissensproduktion im und zum Weltmeer stellt einen zentralen Beitrag zur ...
Energiewende auf dem Meer?
Hörsaal VII, Hauptgebäude...
18:15 - 19:45
Bei der Energieerzeugung kommt den Ozeanen eine besondere Bedeutung zu. Seit den 1960er Jahren werden Erdöl und Erdgas aus dem Meeresboden der Nordsee ...
Sportdiplomatie in Frankreich und Deutschland
Zoom
18:30 - 20:00
2024 ist ein Jahr der sportlichen Großereignisse im Herzen Europas. Staaten investieren nicht nur des Sportgeists wegen in internationale Sportveranstaltungen. ...
Die Allianz heute - Zurück zum Kalten Krieg?
Hörsaal IV, Hauptgebäude ...
18:15 - 19:45
Die Henry-Kissinger-Professur für Sicherheits- und Strategieforschung am CASSIS der Universität Bonn und die Konrad-Adenauer-Stiftung organisieren gemeinsam ...
Wird geladen