04. Juni 2020

Theoretische Grundlagen für eine umfassende nationale Rahmenstrategie für Molekulare Covid-19 Testverfahren Theoretische Grundlagen für eine umfassende nationale Rahmenstrategie für Molekulare Covid-19 Testverfahren

Ciesek, Sandra et al.

Sandra Ciesek et al. schildern in diesem Arbeitspapier mögliche Test-Strategien, die es ermöglichen, die PCR-basierten Test-Kapazitäten und die Test-Praxis deutschlandweit stark ausweiten zu können.

Bild Titel
Bild Titel © Urheber
Alle Bilder in Originalgröße herunterladen Der Abdruck im Zusammenhang mit der Nachricht ist kostenlos, dabei ist der angegebene Bildautor zu nennen.

Unter der Annahme, dass zeitnah weder eine wirksame antivirale Therapie noch eine Vakzine gegen SARS-CoV-2 zur Verfügung stehen wird, skizziert dieses Arbeitspapier Test-Strategien, die es ermöglichen, die PCR-basierten Test-Kapazitäten und die Test-Praxis deutschlandweit stark ausweiten zu können. Ziel sollte es sein, einen nationale Rahmen zu schaffen, um mittels einheitlicher Datensätze und Kommunikationswege, Protokolle und Standards aber mit zielgruppenspezifischen Teststrategien die Mobilität in allen Lebensbereichen sowie den Schutz von Risikogruppen durch Massentesten zu ermöglichen. In multidisziplinären Zugängen werden die hierfür notwendigen wissenschaftlichen und logistischen Grundlagen in diesem Papier erarbeitet. Eine Reihe von Pilotprojekten soll weitere Erfahrungen und Datenpunkte liefern, wie das präventive Massentesten diversifiziert, effizient, und ressourcenschonend umgesetzt werden kann. Ein grober Zielwert von mehreren Millionen getesteten Personen pro Woche, dürfte die Mobilität in unterschiedlichen Wirtschafts- und Lebensbereichen nachhaltig ermöglichen und gleichzeitig Risikogruppen wirksam schützen.

https://www.cassis.uni-bonn.de/de/ueber-uns/alle-mitarbeiter/mayer

Download

Wird geladen